Der nächste Spezialist

Immer das Gleiche, ein paar Tage Urlaub, vorher blchecker laufen lassen und in Entsetzen ausbrechen. Bei den Linktausch(ex)partnern anfragen warum die Links entfernt wurden, ohne zu informieren und die nun freiewerden Linkplätze anbieten.

Diesmal hatten wir wieder Experten bei, die nicht nur unzuverlässig einseitig bestehende BL Vereinbarungen gebrochen haben, sondern uns dann noch für dumm verkaufen wollten.

Auf unsere Anfrage :

Hallo Herr ***,

mit Befremden habe ich bemerkt, dass Sie unsere BL, ohne uns zu informieren

entfernt haben. Ist das bei ihnen so üblich ?

Bekamen wir folgende Antwort:

Hallo, nein ist es nicht. Ich hatte eigenlich alle angeschrieben, weil die Domain zum Verkauf stand. Da die Domain keiner haben wollte ist diese wieder Online ohne Links. Nun befinde ich mich im Urlaub und kann wenn noch gewünscht Ihren Link wieder einbauen.

Bemerkenswert ist, dass eine der Seiten um die es sich dreht, eine Domain ist, unter der der it-Projektberater als e.K.  firmiert.

Na, jedenfalls wird unsere „Schwarze Liste“ unzuverlässiger Webmaster diesen Monat wieder deutlich länger und hier steht wieder eine scheinheilige Ausrede mehr.

2 Gedanken zu „Der nächste Spezialist“

  1. Ja, da wurde mal wieder einer erwischt. In diesem Fall war ich es gewesen und ich stehe dazu. Weiter stehe ich auch zu dem was ich an die besagte enttäuschte Person geschrieben habe.

    Was der jenige jedoch immer noch nicht begriffen hat und vergessen hat zu erwähnen, dass ich in eine Festanstellung als IT Security Manager seit Sep. 2007 gewechselt bin. Bis zu diesem Zeitpunkt war ich als IT-Projektberater unterwegs. Weiter ist richtig, dass die Firma als e.K. auftritt.

    Hätte der jenige sich genauer die Domain angeschaut, bei der ein BL gesetzt gewesen war, dann hätte er feststellen müssen, dass die Seite sich im Aufbau etwas sehr stark verändert hat.

    Weiter ist richtig, dass ich ihm den BL wieder setzen wollte, welches dieser ablehnte. Kann ich verstehen, würde ich auch nicht wollen.

    Fast vergessen, in einer Festanstellung hat man auch Urlaub und kann auf E-Mails per BlackBerry antworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.